Das Trimmen beim Rauhhaardackel. Ein muss und kein kann.

Das Besondere am Fell des Rauhhaardackels ist, dass es, anders als andere Haartypen, nicht von alleine ausfällt,aus diesem Grund ist es ratsam, dass der Mensch seinen Hund dabei unterstützen, sein Fell durch richtiges Trimmen zu pflegen.

Das erste Trimmen kann schon in den ersten Monaten stattfinden, es ist vorteilhaft, den Welpen früh daran zu gewöhnen und aus so einem kleinen Hund kommt schon mehr totes Fell, als man denken würde. Dem Hund tut es absolut nicht weh! Höchste Zeit zum Trimmen ist, wenn sind der Dackel kratzt, sich in die Pfoten beißt, auf dem Rücken rumschubbert oder auch an Gegenständen schäuert.

Trimmt man seinen Rauhaardackel nicht, geht die Farbe des Hunden verloren und das Fell verliert seine Schutzfunktion, da es zunehmend weicher wird. Auf keinen Fall sollte das Fell geschnitten oder gar geschoren werden. Es kann einfach mit den Fingern, einem Trimmstein oder einem Trimmmesser entfernt werden.

Das Argument „Ich mag den Dackel aber nicht so kurz getrimmt“ zählt übringens auch nicht! Man muss ihn nicht raspelkurz machen, etwas länge kann er behalten. Aber wie ein Yorkshire Terrier soll ein Rauhhaardackel auf keinen Fall aussehen! 😛 3-4x im Jahr trimmen wir unsere eignen Dackel.

Vereinbaren Sie gerne mit uns einen Trimm-Termin.
0173 8 91 39 64